Sonntag, 9. Januar 2011

Mut

Wenn jemand den Mut hat, etwas Neues zu wagen, verdient er unsere vollste Unterstützung. Denn er wagt es statt uns: Jeder, der den Mount Everest besteigt, tut dies statt uns. Während wir auf dem Sofa sitzen, steigt er bei –30 Grad ohne Sauerstoff tausende Meter hoch, quält sich zum Gipfel, überwindet Hindernisse und sich selbst, um daran zu wachsen.

Statt bei neuen Projekten zu meckern, zu nörgeln und so vieles besser zu wissen, sollten wir also die Größe haben, unseren Hut zu ziehen und fragen: „Danke. Wie kann ich helfen?”

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Klingt gut und richtig, der Gedanke!

Thomas Kallinger hat gesagt…

Obwohl ich selten am Sofa sitze: habe ich trotzdem großen respekt vor Leuten, die neues wagen.

Anonym hat gesagt…

ja, feiner gedanke

Anonym hat gesagt…

нужно проверить :)